Wasserverbrauch.


Wer seinen Garten mit dem Schlauch vor dem Austrocknen bewahren will, muss unbedingt daran denken, nach dem Spritzen den Wasserhahn, an welchen der Schlauch befestigt ist, zuzudrehen. Wird dies vergessen, so kann sich der Schlauch wegen des Drucks von der Halterung lösen oder einen Riss bekommen. Die Folge: Eine sinnlos erhöhte Wasserrechnung wegen einer unerwünschten Überschwemmung ....


Einbruch, was nun?

Unkraut.


Das Unkraut auf den Wegen nimmt bei Zeiten Überhand, besonders, wenn es über einen längere Zeit geregnet hat. Bitte nehmen Sie sich die Zeit und zupfen Sie das Kraut, bevor es sich versamt und zu Ihren Nachbarn verbreitet. Danke.

Gründüngung.


Einige Gärtnerfreunde haben den Schachtelhalm  als Gründüngung und zum Ansetzen von Jauchen und Bio-Schädlingsbekämpfungs-Spritzmittel entdeckt und angepflanzt. Das ist vorbildlich, solange sich das Kraut nur eingegrenzt vermehrt und vor dem Blühen geschnitten wird. Ansonsten wird man dem Schachtelhalm nicht mehr Herr und die Verbreitung wird zu Plage, nicht nur für den Pflanzer, sondern auch für die Nachbar-Gärtner/innen. Die Wurzeln gehen metertief in den Boden und lassen sich kaum mehr entfernen. Also: Bio = sehr gut. Aber Schachtelhalm bitte in Töpfen ziehen und nicht blühen lassen. Danke.